5 Web Facts die man kennen sollte!

Hier fünf Fakten des Webs die jeder Webmaster kennen sollte. Alle Daten und Diagramme stammen von übrigens trends.builtwith.com. Die Daten wurden automatisch erhoben, sie sind also manchmal etwas seltsam benannt, aber man weiß was gemeint ist ;).

1. Feeds

Die meisten Feeds sind RSS Feeds, Atom Feeds nutzt kaum jemand, wohingegen FeedBurner häufig als Verteilmedium gewählt wird. Jedoch nutzen auch nur circa 21% der Webseiten überhaupt die Möglichkeiten eines Feeds.

feeds

2. Allgemeine Technologien

PHP liegt in der Technologie-Übersicht knapp vor ASP.NET. Java mit J2EE schneidet relativ schlecht ab, wird aber auch hauptsächlich im Enterprise Bereich genutzt und damit weniger auf „herkömmlichen“ Seiten.

Image7

3. JavaScript

Bei den JavaScript-Frameworks brillieren vor allem jQuery und SWFObjects, weiter hinten folgen dann Prototype und script.aculo.us.

javascript

4. Blog Software

Hier hat WordPress eindeutig die Nase vorne.

blogs

5. Server OS

Hier liegen Unix und Windows und nahezu gleich auf, zählt man die Linuxe zu Unix dazu liegt der IIS klar im Schatten.

server

4 Gedanken zu „5 Web Facts die man kennen sollte!

  • 23. August 2009 um 16:19
    Permalink

    Etwas seltsam, Adobe Dreamweaver mit PHP oder WordPress mit WP Cache zu vergleichen ^^
    Ich hätte vermutet, dass Tumblr noch in der Blogsoftware-Statistik auftaucht, naja so kann man sich irren.

    Interessante Fakten :>

    Antworten
  • 23. August 2009 um 16:27
    Permalink

    Naja, wie gesagt, die Daten wurden automatisch aggregiert, daher auch diese kleinen Schwankungen bei der „Typisierung“ ;)

    Antworten
  • 23. August 2009 um 18:24
    Permalink

    Blogsoftware: WP Cache :D
    Die Aussagekraft dieser Statistiken mag ich sehr zu bezweifeln. Zumal ich mir sicher bin das ASP.net lange nicht so oft eingesetzt wird wie PHP.

    Antworten
  • 23. August 2009 um 18:58
    Permalink

    Kommt auf den Bereich an. Im Enterprise Bereich wird oft ASP.NET genommen, um die Anbindung an bestehende MS Komponenten zu erleichtern.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.