Geld verdienen ohne Werbung

Das fragen sich sicher einige, wie kann ich im Internet Geld verdienen ohne Werbung auf meiner Seite zu schalten.

Am Anfang sollte man sich die Frage stellen, was ist Werbung eigentlich? Wenn man diese vermeiden möchte sollte man ja schon wissen was Werbung ausmacht bzw. was sie zu dem macht was sie ist, Werbung. Wikipedia sagt dazu folgendes:

Werbung dient der gezielten und bewussten Beeinflussung des Menschen zu meist kommerziellen Zwecken. Der Werbende spricht Bedürfnisse teils durch emotionale, teils informierende Werbebotschaften zum Zweck der Handlungsmotivation an. Werbung appelliert, vergleicht, macht betroffen oder neugierig.

Werbung ist also quasi alles was einer Empfehlung gleichtkommt, meistens jedoch mit kommerziellen Hindergründen. Der Werbende möchte also möglicht viel Geld verdienen, um seinen Gewinn zu steigern wirbt er für sein Produkt oder seine Dienstleistung. Klingt einleuchtend und sollte jedem Menschen schon mal aufgefallen sein (Wer kennt Seitenbacher nicht?).

Demnach wird es schon schwer etwas zu finden was nicht mit Werbung asoziiert wird, aber trotzdem Geld einbringt. An erster Stelle fällt mir dabei die Mund-zu-Mund Propaganda ein, das wird kaum als Werbung aufgefasst, man vertraut meistens der Meinung eines Anderen den man persönlich kennt. Trotzdem ist es natürlich Werbung für ein bestimmtes Produkt oder eine Leistung. Doch was hat jetzt der Blogger davon? Hier kann man kaum mit Mund-zu-Mund Propaganda Geld verdienen. Zumindest nicht direkt.

Ich denke man sollte seinen Blog nicht direkt ersichtlich mit Werbung bepflastern, es wirkt ab einem gewissen Maß einfach nur noch billig und geldgeil ;). Und ob damit dann der erhoffte Gewinn rumkommt wage ich auch zu bezweifeln. Stattdessen sollte man sich erfolgreiche Blogs anschauen und sich dort inspirieren lassen. Denn, das beste Kapital für einen Blogger sind immernoch seine Beiträge. Und das wird auch (hoffentlich) noch sehr lange so bleiben! Nur „gute“ Beiträge und Blogs werden gelesen, dann auch regelmäßig.

Wenn man dann ein oder zwei kleine versteckte Werbeposts in seinem Blog hat nimmt das einem sicher keiner übel. Vor allem wenn es wirkliche gute Tipps sind, die an Mund-zu-Mund Propaganda erinnern. Hier dann eben Text-zu-Augen Propaganda ;).

Ganz ohne Werbung wird das Geld verdienen sicher etwas schwer, denke ich, außer man bietet sich selber an ;). Als Schreiber für Posts oder Beiträge zu diversen aktuellen Themen, diese können dann auf anderen Blogs erscheinen, gegen Bares versteht sich. Und vielleicht fällt damit sogar noch ein Backlink für den eigenen Blog ab, schaden kann es ja nicht.

Ein Gedanke zu „Geld verdienen ohne Werbung

  • 4. April 2009 um 23:14
    Permalink

    als Marketer kann ich nur sagen, das konventionelle Werbeformen nur noch bedingt Einnahmen erbringen, ergo muss man sich als Webmaster auch regelmäßig über das Web 2.0 und neuen Einnahmequellen erkundigen ;-)

    Wenn ein Bolg mir einer super TopLevelDomain auch richtig gut läuft, kann man durch den verkauf des Projektes ja die investieren Kosten wettmachen. kledy.de hat bei ebay.de einen Wert von über 10.000 Euro erreicht (wurde aber nicht verkauft) und domain-pop.com sollt für mindestens 22.000 Euro zu erwerben sein. Das sollte die Domain- und Hostkosten decken

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen