Presseausweis erhalten

cebit logoVor ein paar Tagen ist mein Presseausweis für die CeBit 2009 angekommen :). Dabei war ein Parkschein für kostenfreies Parken auf dem Messegelände, außerdem komme ich mit dem Ausweis an allen Messetagen in die Hallen und zusätzlich in die Presse-Abteilungen. Außerdem hier mal weitere Vorteile:

  • Schließfächer im Pressezentrum
  • Freier Internetzugang im Pressezentrum
  • Ruhe-/Lese-/Arbeitsräume
  • Fast Grenzenloser Zugang, auch zum Planet Reseller
  • Freundlicher(er) Empfang
  • Die Aussteller nehmen sich mehr Zeit!
  • Man wird häufig bevorzugt behandelt
  • Die „echte“ Presse redet mit einem wie mit einem Kollegen

Wie man sieht lohnt sich die Beantragung also schon :).

14 Kommentare zu „Presseausweis erhalten

  1. Hallo Tobias,
    ich bin gerade zufällig (twingly) auf deinen Blog gestossen und wollte mal kurz nachfragen, wie du das „Blogger sind auch Presse“ System der Messen beurteilst.

    Ich habe letztes Jahr für die SYSTEMS genau ein solches betreut. und weil es so schön war, werde ich es in diesem Jahr für die Discuss & Discover tun. Bei deinen Posts über die CeBIT hat mich allerdings ein wenig das Gefühl beschlichen, es geht einigen nur darum sich das Geld für den Eintritt zu sparen.
    Ist das so? Oder hast du wirklich vor über die Messe und die Veranstaltung zu bloggen?
    Mir geht es dabei in erster Linie um den Ruf den Blogger. Es wäre jammerschade, wenn man sich bei den Veranstaltern für die Blogger einsetzt und irgendwann bekommt man von einem Verantwortlichen vorgeworfen, man würde nur Schnorrern die Tore öffenen.

    P.S: Dein Blog gefällt mir gut und auch die „Subscribe to Comments” PlugIn-Erweiterung. ich werde es heute mal bei mir installieren.
    P.S.S. Wenn du im Herbst nach München kommen willst, bist du in unserer Bloggerlounge herzlich willkommen.

  2. @Alexander Broy: Du hast sicher Recht damit, wenn du sagst das einige Blogger dies nur als kostenlose Möglichkeit sehen die CeBit zu besuchen. Das kann man nie verhindern wenn man soetwas startet, wenn auch durch die Akkreditierung eine gewisse Sicherheit gegeben ist.

    Ich selber habe definitiv vor über die CeBit zu berichten, ich kann nicht jeden Tag dort sein aber werde 2-3 mal vorbeischauen und hier etwas dazu posten.

    Zieht schließlich auch Besucher auf meinen Blog, warum sollte ich das nicht tun :).

    Es freut mich das dir der Blog gefällt, viel Spass beim Testen des PlugIns und falls ich mal in München bin schau ich auch bei euch vorbei.

  3. Ich wollte das auch keinesfalls unterstellen.
    Es klang nur so ein bißchen reisserisch nach „wie komme ich umsonst auf die CeBIT…“
    Vor allem weil wir letztes Jahr in unserer Bloggerlounge wirklich NUR positive Erfahrungen mit unseren Gästen gemacht haben. Und da hätte ich es schade gefunden, wenn ein schiefes Bild entsteht

  4. @Alexander Broy: Kein Problem, kann die Sorge ja nachvollziehen. Nur man muss ja auch seine User ansprechen, schließlich googlen die wenigsten nach „Wie komme ich als Presse auf die CeBit“…

  5. Sehr Interessant das also „Kinder“ inzwischen Presse zugang bekommen. Und ist der aufenthalt auf der Cebit interessant gewesen?

  6. Das mit den Kindern beziehe ich jetzt mal nicht auf mich ;).

    Ich denke Blogger können der „normalen“ Presse durchaus Konkurrenz machen. Natürlich nur im Medium Internet, aber hier sind wir doch sehr gut vernetzt ;).

    Der Aufenthalt war gut und interessant! Trotz kleinerer Fläche und weniger Ausstellern konnte man viel sehen und ausprobieren.

  7. Hallo,
    Ich bin neu im Thema Blog.Habe aber vorher schon durch normales registrieren eine Fachbesucherkarte erhalten. Also um umsonst reinzukommen braucht man nicht so ein Aufwand betreiben.
    Ich werde leider nur ein Tag anwesend sein.Mein Motto ist lieber ein Bericht als zwanzig die nur halbherzig sind.
    Ps:Hab ein Bericht online zur FIBO.
    hh1277.wordpress.com

    LG Heiko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.