Nächste Runde im SHA-3 Contest

Seit Samstag könne keine weiteren Vorschläge mehr für den neuen SHA-3 Algorithmus eingereicht werden. Die rechtzeitigen Einsendungen können im Blog der TU Graz betrachtet werden. Einer der Einsendungen, WaMM, konnte jedoch schon gebrochen werden. Forscher am MIT konnten den Algorithmus erfolgreich angreifen, damit scheidet er selbstverständlich direkt komplett aus.

Es bleibt weiterhin spannend, aufgrund der Menge der Einsendungen wird es noch mehrere Wochen dauern bis erste Ergebnisse und weitere Erkenntnisse vorliegen. Ich bin gespannt wer am Ende gewinnen wird. Es sind zahlreiche wirklich gute Kandidaten dabei und die Zahl der renommierten Sicherheitsforscher ist recht hoch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.