Werbung

Seid Teil einer Studie über Sicherungsmaßnahmen für Mobilgeräte!

Derzeit läuft eine Studie der Hochschule Darmstadt im Bereich CASED (Center for Advanced Security Research). Dabei könnt ihr mitmachen und die Forschung so unterstützen! Worum geht es genau?

Motivation

Sicherungsmaßnahmen wie die PIN werden selten verwendet, da diese die reibungsfreie Benutzung von Mobiltelefonen beeinträchtigen. Eine im Center for Advanced Security Research Darmstadt (CASED) durchgeführte Studie kam zu dem Ergebnis, dass 72% aller Teilnehmer keine Sicherungsmaßnahmen auf ihren mobilen Geräten aktiviert haben. Als Grund wurde angegeben, dass sich das Gerät ohne PIN schneller bedienen lässt, bzw. dass über die Notwendigkeit einer Authentifikation nicht nachgedacht wurde. (Link zur Studie)

Zur Lösung dieses Problems wird im CASED unter anderem an unaufdringlichen biometrischen Authentifikationsverfahren wie der Gangerkennung geforscht. Das Ziel dieser Abschlussarbeit (Master) ist die Verbesserung mobiler biometrischer Systeme durch Verwendung von Kontextdaten. Die Daten werden verwendet, um ein Profil des Benutzers zu generieren, welches dem System erlaubt Abweichungen von der üblichen Nutzung zu erkennen. Dies soll eine intelligentere Steuerung von Authentifikationsprozessen ermöglichen. Durch die Verwendung von Kontextdaten wird eine Authentifikation nur dann notwendig, wenn ein Abweichungen vom üblichen Nutzungskontext und Gebrauch detektiert werden.

Voraussetzungen

  • Es wird ein Smartphone mit Android Version 2.3 und höher vorausgesetzt.
  • Eine aktive WLAN Verbindung mindestens einmal pro Tag für 10 Minuten.
  • Einen Datentarif für das Smartphone (notwendig für die Bestimmung der Positionsdaten).

Weitere Informationen zur Teilnahme und zum Datenschutz findet ihr auf der Projektseite. Dort gibt es eine Anleitung zur Installation der App sowie eine Liste der Daten die erhoben werden. Mit eurer Teilnahme unterstützt ihr direkt die Forschung und könnt daran teilhaben, eine neue Methode zur Sicherung mobiler Endgeräte zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.