Spaß mit Drohnen? Neue Auflagen und nötige Versicherungen

Ab dem 1. Oktober treten alle Einzelheiten der neuen Drohnen-Verordnung in Kraft, die bereits im April auf den Weg gebracht wurden. Das unbeschwerte Fliegen der eigenen Drohne wird dadurch an der einen oder anderen Stelle durchaus eingeschränkt und man muss gut aufpassen, keine Regel zu verletzen.
Dass man eine Drohne nur steigen lassen sollte, wenn man auch die passende Versicherung hat, wissen die meisten Nutzer. Dabei ist es wichtig dass zwischen der privaten und gewerblichen Nutzung unterschieden wird. Darüber hinaus gibt es jedoch neue Regelungen, welche die Bedenken unseres Bundesministers Dobrindt bezüglich möglicher Kollisionen, Abstürze und Unfälle und auch der Gefährdung der Privatsphäre ausräumen sollen. Die auf den Weg gebrachten Neuerungen sind in der sogenannten Drohnenverordnung zusammengefasst. Diese gilt für Drohnen, Multikopter und jegliche unbemannte Fluggeräte. Sie hebt die bisher gültigen unterschiedlichen Regelungen für private und gewerbliche Drohnen-Benutzer auf und gilt für beide Gruppen gleichermaßen. Mehr lesen

Poker für Einsteiger

Seit seinem Einzug in die Kinos ist der Beliebtheitsgrad von Poker drastisch gestiegen. Heute gilt Poker als eines der beliebtesten Kartenspiele, das von vielen bewundert und hoch angesehen wird. Insbesondere für Außenstehende, die noch nie Poker gespielt haben, vermittelt es nicht nur Spaß, sondern auch einen Hauch von Status und Macht, dass man so nur aus amerikanischen Kinofilmen kennt. Wer Poker spielt ist also automatisch cool. Aber Poker ist nicht nur etwas für Profis oder Kinostars, auch Einsteiger, die weniger Wissen und Erfahrung an den Tisch bringen, können Poker erlernen. Wir verraten dir die drei besten Lernmethoden, mit denen du schnell und einfach Poker erlernen und so schon bald am Tisch der Profis mitmischen kannst. Mehr lesen

Die SIM-Karte passend machen

Um ein Smartphone oder ein Handy wirklich nutzen zu können, benötigt man eine SIM-Karte. Dabei handelt es sich um eine Chipkarte, die benötigt wird, um eine Identifikation des Nutzers im Netz möglich zu machen. Darüber werden Nutzern durch die Mobilfunkanbieter mobile Telefonanschlüsse und Datenschlüssel zur Verfügung gestellt. Bei der SIM handelt es sich um einen kleinen Prozessor mit Speicher. Ein dazugehöriger PIN-Code soll den Benutzer vor unrechtmäßigen Zugriffen schützen. Über die SIM wird das Smartphone oder Handy einem Netz zugeordnet und authentifiziert. Mehr lesen

Blackberry – Abstieg des Manager Smartphones?

blackberries-1377071_640Das iPhone ist im Businessbereich immer mehr auf dem Vormarsch und verdrängt die Smartphones von Blackberry sukzessive vom Markt. Durch die Kombination von Design und durchdachten Funktionen haben die Apple-Geräte mittlerweile einen festen Platz in der Unternehmenskommunikation. Auch andere Hersteller wie Samsung, Huawei oder Sony sind längst vorbeigezogen. Die verlorenen Marktanteile der Blackberrys bestätigen diesen Trend. Mehr lesen